ZURÜCK

Alois Irlmaier 

(1894-1959) war einer der besten Seher, die jemals auf deutschem Boden geboren wurden.

Noch zu seinen Lebzeiten wurden seine Prophezeiungen von mehreren voneinander unabhängigen Quellen erfasst und veröffentlicht. Im Gegensatz zu vielen anderen Sehern sprach er über weite Strecken Klartext.

 

NEU

Alois Irlmaier auf DVD

120 Minuten

der Seher

seine Vorhersagen

andere Seher

 

mehr Information klick hier

 

sah

Alois Irlmaier

einen

Euro-Crash

voraus?

(klick hier)

 

 

Vortrags-Ankündigung - 11. April 2014

Am Freitag den 11. April  2014 halte ich in Bad Reichenhall einen Vortrag über Alois Irlmaier und die europäische Prophetie unter kritischer Betrachtung der gegenwärtigen Sachlage.
Veranstaltungsort:
Altes Feuerhaus, Aegidienplatz 3, 83435 Bad Reichenhall
Beginn: 19:00 (Dauer 2 Stunden)
Eintritt: 9 Euro

Volkshochschule Bad Reichenhall Tel....: 08651 / 63054 (Voranmldg empfohlen)

Volkshochschule Bad Reichenhall Web.: www.vhs-reichenhall.de

Info zum Vortrag:

http://vhs-reichenhall.de/index.php?id=13&kathaupt=11&knr=14F+123

Sonderhinweis: Irlmaiers Attentat auf den "dritten Hochgestellten"

Eine weitere Besonderheit bei Alois Irlmaier besteht darin, dass es noch heute einsehbare amtliche Dokumente gibt, die seine Sehergabe juristisch bestätigen. In Staatsarchiv München kann man noch heute die Akten eines Mord-Prozesses einsehen, in dem Alois Irlmaier als Zeuge auftrat. Ebenfalls im Staatsarchiv München finden sich Akten zu dem legendären "Gaukler-Prozess" im Jahre 1947, in dem Irlmaier als betrügerischer Hellseher angeklagt - und  freigesprochen  wurde. Gleich hier drunter können Sie die abschließenden Sätze aus der Urteilsbegründung des Gauklerprozesses  lesen:

(Sampler einer Akte aus dem Staatsarchiv München / Originalakte siehe hier.

Achtung!

Diese Homepage bietet  KEINE  umfassende Information über Alois Irlmaiers Prophezeiungen. Diese Homepage dient soweit nur der Veröffentlichungen neuer Untersuchungsergebnisse und Analysen. Natürlich könnte man Irlmaiers Prophezeiungstexte auch einfach hier hereinstellen, aber einerseits gibt es das schon woanders  im Netz (mal auf Google: Irlmaier + Prophezeiung eingeben), andererseits werden Irlmaiers Prophezeiungen an einigen Stellen sehr viel spannender, wenn sie von einem Fachmann kommentiert werden. Das aber wird zu komplex für das Internet - das liest man besser in einem Buch.

Wer sich mit Alois Irlmaiers Prophezeiungen näher befassen will, findet hier weitere Literaturhinweise!

 

Quellen: Literatur über Alois Irlmaier

Quellen: Zeitungs- und Zeitschriftenartikel über Alois Irlmaier

Quellen: Amtliche Dokumente über Alois Irlmaier

 

Neue Recherchen / Update Februar 2012

Fotos von Alois Irlmaier

Der legendäre Irlmaier-Text vom "Kurier" vom 12. Oktober 1945:  

Eingetroffene Voraussagen Irlmaiers

Der Gelbe Strich

Der Gelbe Strich / Update

 

Links

 

Kontakt

Falls Sie persönlich Alois Irlmaier noch kannten, Anekdoten aus Ihrem Bekanntenkreis kennen, oder Feedback zu meinem Buch geben wollen, können Sie mir mailen:

"info@" + "alois-irlmaier" + ".de"

(Ich schreibe das hier so seltsam, damit Programme, die das Internet nach Emailadressen durchsuchen, hier nicht fündig werden und ich keine Spammails bekomme.)

Impressum und Disclaimer

 

1950 kam es in Traunstein zu einem Mord-Prozess, in dem Irlmaier die Angeklagte schwer belastete. Auf Irlmaiers Initiative wurde die Mordleiche exhumiert und es fand sich tatsächlich Gift, so wie von Irlmaier vorausgesagt. Im Prozess berichteten einige Zeugen von zutreffenden Voraussagen Irlmaiers im Zusammenhang mit dem Verbrechen. Hier ein Artikel aus dem Berchtesgadener Anzeiger vom 3. Februar 1950:

Irgendjemand erzählte mir kürzlich, Irlmaiers Grab würde nicht mehr existieren. Vor einer Wochen habe ich das überprüft.

Es ist Unfug. Wo es liegt, wird nicht verraten, das recherchiere man selbst.

(c) copyright 2008 by Stephan Berndt

Einige Zeit vor seinem Tod gelangte Irlmaier in den Besitz einer Marienstatue, für die er eine kleine Kapelle bauen wollte. Vor deren Vollendung starb er. Die Marienstatue bekam ein Freund von Irlmaier, welcher sie in einem Tal nahe Berchtesgaden an einer Heilquelle aufstellte.

Das Bild habe ich etwas retuschiert. Die Statue steht unter einer Art Schutzdach, welches nicht gerade schön aussieht.

(c) copyright 2008 by Stephan Berndt